Pfarrei Teublitz 2084Bei wunderschönem Sonnerschein fand am Hochfest Christi Himmelfahrt die Flurprozession in Saltendorf statt. Schon lange vor Beginn des Gottesdienstes versammelten sich die Vereine, die politischen Mandatsträger und die Vertreter der pfarrgemeindlichen Gremien am Saltendorfer Feuerwehrhaus um gemeinsam mit der Blaskapelle Teublitz im Festlichen Zug zur Kirche zu ziehen. Dort begrüßte Pfarrer Michael Hirmer und Diakon Heinrich Neumüller die festlich versammelte Gemeinde.

 



In seiner Statio zu Beginn des Gottesdienstes betonte der Pfarrer, dass die Himmelfahrt Christi uns den Auferstandenen nicht genommen, sondern näher gebracht hat. „Er ist mitten unter uns.“ Auch die Jünger erfahren die Gegenwart des Auferstandenen Herrn an Pfingsten. „Der Heilige Geist ist es, der uns zeigt, dass Christus lebt und das mitten unter uns.“ Bei großen allgemeinen Gebet betete die versammelte Gemeinde deshalb auch um die Gabe des Heiligen Geistes.
Die eucharistische Prozession führte wieder von der Marienkirche zur Franziskus-Kapelle und zurück. Diakon Heinrich Neumüller betete verschiedene Litaneien mit den Gläubigen, in denen zum Ausdruck gebracht wurde, dass Gott mit uns ist. Vor der Franziskus-Kapelle segnete Pfarrer Hirmer die Gläubigen, die Fluren, die Ortschaft Saltendorf und die Pfarrgemeinde Herz Jesu mit dem Allerheiligsten.
Nach dem feierlichen Schlusssegen in der Saltendorfer Kirche tragen sich viele Gläubigen noch im Saltendorfer Schützenheim zum Frühschoppen.

 

Saltendorf, 30. Mai ´19