×

Warnung

JFolder: :files: Der Pfad ist kein Verzeichnis! Pfad: /homepages/9/d68303135/htdocs/pfarrei202/images/stories/08 Bilder/Familiengottesdienst/13-01-eröffnungfirmung
×

Hinweis

There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images//stories/08 Bilder/Familiengottesdienst/13-01-eröffnungfirmung

PICT7405Die Fahrschule des Lebens, die Vorbereitung auf das Sakrament der Firmung 2014, startete mit einer prallvollen Kirchen, einem Fußball und ein wenig Südkurve. Aber der Reihe nach …

Zum Familiengottesdienst am Sonntag waren nicht nur die Firmlinge des kommenden Jahres eingeladen. Auch viele Firmlinge der vergangenen Jahre kamen der Einladung der Pfarrgemeinde Herz Jesu nach und feierten mit ihren Paten den Gottesdienst mit.

Noch vor dem Gottesdienst erklärte Pfarrer Hirmer das Katholikentagskreuz und machte deutlich, dass besonders die Gefirmten aufgerufen sind Brücke zu anderen Menschen zu bauen.

Dann versetze der Geistliche, der offensichtlich ein großer Bayern-Fan ist, das Gotteshaus in die Südkurve des Fußballstadions. Ein begeisterndes Heilig-Geist-Lied wurde binnen Minuten ohne Text eingeübt, so dass die alle mit sagen und sogar mit Gesten mitbeteten: Spiritus vivificat! - Vom lebendigmachendem Heiligen Geist berichteten dann auch die Jugendlichen vergangener Firm-Jahrgänge. Zu Beginn des Gottesdienstes erzählten sie von ihrer Firmvorbereitung und ihrem Firmtag, illustriert von Bildern der jeweiligen Firmgottesdienste. Mit Wünschen und Segengrüßen wandten sie sich dann an die Firmlinge des kommenden Jahres: "Ich wünsche euch, dass ihr im Moment der Firmung das spüren könnt, was ich erleben konnte.", so ein Firmling aus dem Jahr 2008.

"Wissen sie was eine ´Pflunzn´ ist", begann Michael Hirmer dann seine Predigt. Es ist ein Fußball ohne Luft, der zu nichts taugt, weil die Luft fehlt. So auch im Leben! Das was man nicht sehen und nicht greifen kann ist entscheidend und wichtig im Leben: wie Liebe, Geborgenheit, Vertrauen, Güte, Vergebung ... riefen die Jugendlichen spontan zu. "Werdet, liebe Firmkinder keine ´Pflunzn´", so die Bitte des Pfarrer, "werdet begeisterte Menschen, voll Gottes Atem und Heiligen Geist." So wurde der Fußball langsam mit Werten und Gaben des Heiligen Geistes aufgepumpt und schließlich mit Vollspann vom Pfarrer durch den Mittelgang nach hinten gekickt.

Am Ende der Predigt stellt das Firmteam Herz-Jesu das Firmprogramm vor und erläuterte kurz, was es damit auf sich hat und wie der Heilige Geist dadurch erlebbar wird.

Nach dem kurzweiligen Gottesdienst waren die Firmlinge der vergangenen Jahre noch zu einer Brotzeit ins Pfarrheim eingeladen. Dort gab es die Möglichkeit über alte Geschichten zu reden und Freunde zu treffen.

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://herz-jesu-teublitz.de/images//stories/08 Bilder/Familiengottesdienst/13-01-eröffnungfirmung