Pfarrei Teublitz 0119"Es waren wunderschöne Monate, die wir mit Dir, lieber Uli, verbringen durfen.", so verabschiedete sich Pfarrgemeinderatsvorsitzender Georg Niederalt vom Vohenstraußer Kaplan Ulrich Eigendorf. Er spielte damit auf die zurückligenden Monate an, in der die Pfarrgemeinde Herz Jesu Teublitz Ulrich Eigendorf von der Diakonenweihe über die Priesterweihe bis hin zu Primiz begleiten durfte. "Jetzt war es schön, Dich als Kaplan an deiner ersten Stelle in Vohentrauß erleben zu dürfen." Denn seit September wirkt Neupriester Eigendorf als Kaplan in Vohenstrauß. 

 




Am Tag der Deutschen Einheit erkundeten deshalb 50 Teublitzer samt Pfarrer Michael Hirmer und dessen Hund Chiara die neue Heimat von Uli Eigendorf. In Vohenstrauß angekommen wurde den Teublitzern die Pfarrkirche und die Altstadt gezeigt. In Waldau feierte man gemeinsam mit den Gläubigen von Vohenstrauß Messe. Lisl Fohringer verkündete dabei Gottes Wort in der Lesung, während Dekanatskirchenmusiker Norbert Hintermeier die Orgel spielte. 

Nach einem guten, günstigen und reichhaltigen Mittagessen in Neustadt bei Vohenstrauß ging es auf den "Wallfahrtsberg" der Oberpfalz, den Fahrenberg. Die wunderschön renovierte Kirche ludt zur Andacht, der wiederum Kaplan Eigendorf vorstand. Zuvor gab es natürlich eine sehr interssante Kirchenführung. Kaffee und Kuchen warteten dann im Gasthaus gleich neben der Wallfahrtskirche. Auf dem Heimweg drehte Busfahrer Michael Hirmer noch eine Runde durch seine Heimatstadt Pfreimd und zeigte seinen Teublitzer sein Elternhaus und das Viertel in dem er gleich an der Naab aufgewachsen ist.