Pfarrei Teublitz 0002Traditionsgemäß trafen sich die Frauenbundmitglieder am 1. Adventsonntag zur Adventfeier im Pfarrsaal. Die Vorsitzenden mit Lisbeth Bemmerl und Waltraud Neumüller konnten dazu neben geistlichen Beirat Pfarrer Michael Hirmer auch Bürgermeisterin Maria Steger und über 160 Frauen willkommen heißen. Höhepunkte waren die Aufnahme von 18 neuen Mitgliedern in den Frauenbund, eine Spendenübergabe von insgesamt 4300 Euro an caritative Verbände und Organisationen, Danksagung an die Vatima-Rosenkranzbeterinnen und die Ehrung von langjährigen Mitglieder für 25, 30 und 40jährige Mitgliedschaft im Frauenbund. Die Adventfeier umrahmte gesanglich mit weihnachtlichen Liedern der FB-Singkreis unter der Leitung von Maria Dickert.


Wir wünschen den neuen Mitgliedern, dass sie im Frauenbund immer eine helle und frohe Gemeinschaft finden. Vielleicht können alle miteinander so manches Licht anzünden für Menschen, in deren Leben und Herzen es dunkel ist!“ Mit diesen Worten leitete die Vorsitzende Lisbeth Bemmerl die Feier zur Neuaufnahme von Mitglieder ein. Seit der letzten Neuwahl der jetzigen Vorstandschaft haben genau 150 Frauen den Weg zur Frauenbundgemeinschaft gefunden. Als 150. Mitglied wurde dafür Katrin Suttner ausgezeichnet. Der Frauenbund Teublitz hat damit fast die 400er-Grenze erreicht. Als kleines Geschenk erhielten die Neumitglieder das Bundesgebet, den Mitgliederausweis, eine Rose und den Frauenbundkalender 2017. 

Im Mittelpunkt der Adventfeier stand die Ehrung von langjährigen Mitgliedern für 25, 30, 40-jährige Mitgliedschaft im Frauenbund. Für 25 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet wurden Sophie Duschinger, Irene Schmid, Agnes Weilhammer; für 30 Jahre: Theresia Rieger, Ingrid Rupprecht und Helga Schlehuber; für 40 Jahre: Maria Beer, Theresia Duschinger, Rosa Meidinger und Gabi Peppe. Alle Geehrten erhielten eine Urkunde und ein kleines Geschenk.
Gedankt wurde auch mit einem kleinen Holz-Rosenkranz, den Dr. Then vom Verein „Christen helfen Christen“ aus dem Heiligen Land mitbrache, den elf Beterinnen des monatlichen Fatimarosenkranzes in der Marienkirche Saltendorf.

Geistlicher Beirat und Pfarrer Michael  Hirmer dankte zum Schluss der Adventfeier dem Frauenbund für seine umfangreichen Aktivitäten das ganze Jahr über, die weit über die Grenzen der Stadt bekannt sind. Ein großes Lob galt dem  Führungsteam an der Spitze mit Waltraud Neumüller und Lisbeth Bemmerl, die durch ihre Ideen  die „treibenden Kräfte“ in dieser tollen Gemeinschaft sind. „Was wär der Pfarrer ohne seinen Frauenbund,“ meinte Hirmer abschließend. 

Zum Schluss der Adventfeier erinnerte Sprecherin Lisbeth Bemmerl die Frauen an die kommenden Termine: Samstag, 3. Dezember Fahrt zum Christkindlmarkt Altötting und Tüssling. Abfahrtszeiten: 10.30 Uhr Saltendorf B 15, 10.35 Uhr Rathausplatz-VR Platz und 10.40 Uhr Nord. Am Donnerstag, 15. Dezember, um 17.30 Uhr Kreativ-Werkstatt mit dem Thema „Geschenke kreativ verpacken“ mit der Referentin Marion Stock. Teilnehmer können ihre kleine Geschenke mitbringen, die sie dann kreativ verpacken können. Auch werden viele Tipps für liebevolle Geschenkverpackungen gegeben.  Der Kurs ist kostenlos, die Unkosten werden umgelegt. Anmeldung bei Waltraud Neumüller, Tel. 98672. Am Samstag und Sonntag, 10./11. Dezember findet vor und nach den Gottesdiensten  ein Plätzchenverkauf statt. Es wird um Plätzchenspenden gebeten. Abgabetermin 9. Dezember ab 16 Uhr im Pfarrheim oder im Pfarrbüro.  Aktion „Fit und Gesund“ ist am Dienstag, 13. Dezember um 14 Uhr im Pfarrheim.