Pfarrei Teublitz 0008An die Liturgie vom „Letzten Abendmahl“ schlossen sich traditionell die Gebetsstunden an. Mit dem Gesang „Bleibet hier und wachet mit mir“ leitete der Kirchenchor vom Gottesdienst in die Gebetsstunden über. Einige Gläubige verweilten nach dem „Letzen Abendmahl“ zum Gebet vor dem leeren Altarraum. Ab 20.45 Uhr gestaltete der Frauenbund die erste Gebetsstunde. Eine Stunde später folgte dann die Kolpingsfamilie mit dem Chor DoReMi. Auch einige Jugendliche kamen noch nach deren Agape im Pfarrheim in die Kirche um zu beten.