Pfarrei Teublitz 0009Traditionsgemäß ist der Monat Mai  ganz besonders der Verehrung der Mutter Gottes gewidmet. In der Pfarrei Herz-Jesu in Teublitz war am Abend des 1. Mai bei Einbruch der Dunkelheit  traditioneller Auftakt mit einer Lichterprozession von der Franziskuskapelle am Fuße des Saltendorfer Berges zur Marienkirche Saltendorf.  Nach einer kurzen Andacht an der Franziskuskapelle durch Diakon Heinrich Neumüller, der den erkrankten Pfarrer vertrat, zogen die Gläubigen entlang des Saltendorfer Berges mit brennenden Kerzen, betend und singend zur Marien-Wallfahrtskirche, um dort die erste Maiandacht zu feiern.  Zum Singen und Beten wurden dabei die  Maiandachtsbücher verwendet. Während der Maiandacht in der Marienkirche sang der Kirchenchor unter der Leitung von Dekanatskirchenmusiker Norbert Hintermeier verschiedene Marien-Liedsätze.