20170513 143745Am Samstag, den 13.05.2017 machte sich eine Abordnung der Kolpingsfamilie Teublitz auf den Weg zum Fahrenberg bei Waldthurn. Fast 500 Teilnehmer und 45 Banner waren bei der Diözesanwallfahrt mit dabei. Natürlich war es auch ein besonderes Erlebnis, dass der internationale Generalpräses Ottmar Dillenburg persönlich anwesend war. Er reiste speziell hierfür aus Köln an. Empfangen wurden die Wallfahrer oben auf dem über 800m gelegenen Fahrenberg von der Fanfarengruppe aus Tännesberg.

Bis auf den letzen Platz war die im letzten Jahr wunderbar renovierte Wallfahrtskirche belegt als Diözesanpräses Stefan Wissel, Diözesanvorsitzender Josef Sander und der Bezirksvorsitzende Martin Zellner die Wallfahrer begrüßten. Dann erlebten die Besucher eine eindrucksvolle Hl. Messe umrahmt von dem Jugendchor Amicanti aus Waldthurn. Nach dem Gottesdienst gab es Freibier - einen Gesellensud speziell gebraut von der Brauerei in Moosbach. Zum Schluss ging es wieder zu Fuß hinunter nach Waldthurn - natürlich weniger anstrengend als bergauf. Für alle ein prima Tag unterwegs in Gottes Schöpfung.