Pfarrei Teublitz 1 0017Handtaschen-Weitwurf nach den Regeln des KDFB Teublitz war beim Pfarrfest 2017 ganz groß in Mode. Man nehme eine ältere Standart-Damenhandtasche und werfe sie so weit wie möglich. Über 150 Männer und Frauen, Kinder und Jugendlichen beteiligen sich an dieser Gaudi. Offiziell eröffnet wurde der Wettkampf nach dem Mittagessen des Pfarrfestes, als Pfarrer Michael Hirmer Bürgermeisterin Maria Steger und ihren Stellvertreter Robert Wutz zum Duell herausforderte. Während die meisten einfach nur die Tasche an der Grundlinie schwangen, drehte sich Pfarrer Michael Hirmer wie ein Hammerwerfer mehrfach um die eigene Achse. Nach Angaben der Schiedsrichter warf er dabei aber auch nicht weiter als die Stadtoberhäupter.

Mit einem Satz von 20 m ging Sebastian Zankl als Sieger des Wettbewerbes hervor. Das Handtaschen-Werfen fand jedoch am späten Nachmittag ein jähes Ende: Die Tasche landete auf dem Kirchdach. 

Nachdem sich Pfarrgarten, über den ein großer schattenspendender Fallschirm gespannt war, schon zur Mittagszeit sehr gut gefüllt war, gab es ab 14.00 Uhr nur noch Stehplätze. Denn die Kinder des Kinderhauses Herz Jesu rockten die Bühne, verkleidet als Piraten und Marienkäfer. Danach ging es für die Kleinen sofort zur Spielstraße weiter, die heuer wieder die Kindergärtnerinnen in Zusammenarbeit mit der Kolpingsfamilie auf die Beine stellten. Mit einem besonderen Dankeschön und Applaus wurden die Kinder und die Kindergärtnerinnen verabschiedet.

Spontan und rockig ging es dann weiter bis in den frühen Abend: Die Kellerkombo spielte auf. Dabei wurden sie von Oliver und Michael unterstützt. Die Stimmung schaukelte sich dabei so auf, dass am Ende Jugendliche auf den Bierbänken tanzen und die Damen des Frauenbundes vergnügt mit ein einstimmten.

Kurzum: Super Stimmung – Super Leute – Super Pfarrfest J