Pfarrei Teublitz 0045Es ist immer ein spannendes Erlebnis, mit Pilgern ins Heilige Land aufzubrechen. Dieses Mal startete wir um 03.00 Uhr vom Teublitzer Markplatz. Auf dem Weg zum Prager Flughafen warteten in Pfreimd noch die Kirchenlaibacher mit Pfarrer Sven Grillmeier auf uns. Nach einer guten halben Stunde Verspätung ging es mit dem Flugzeug nach Tel Aviv, wo Gruppenführer Nidal schon die Gruppe erwartete.
Im Paulushaus in Jerusalem angekommen, wartete ein leckeres Abendessen mit Fisch auf die bayerischen Pilger.



Erstes Highlight war der Kreuzweg, der auf der berühmten Via Dolorosa, dem Leidensweg Christi gebetet wurde. Diakon Neumüller verkündete an den jeweiligen Stationen das göttliche Wort, während Pfarrer Hirmer und Pfarrer Hirmer die Stationen meditierten. Gemeinsam wurden Passionslieder gesungen.
Mit einem Blick von der Dachterrasse auf das nächtliche Jerusalem endete der Tag. 

Jerusalem 03.11.2017