Pfarrei Teublitz 0001Es war ein sehr lebendiger Familiengottesdienst, welchen der Kolping-Familienkreis 4 am 19. November in der Pfarrkirche Herz Jesu Teublitz gestaltete. Motto des Gottesdienstes war die heilige Elisabeth von Thürigen, welche an diesem Tag ihren Festtag feiert. Zum ersten mal trag auch die neue Gitarren-Gruppe der Pfarrgemeinde auf und begleitete den Gesang der mitfeiernden Kirchengemeinde. Am Ende des Gottesdienstes bedankte sich Pfarrer Hirmer bei allen, die zum Gelingen des Gottesdienstes beigetragen haben. 




Zu Beginn des Gottesdienstes wurde die heilige Elisabeth vorgestellt. Ihr kurzes Leben war gezeichnet von der Liebe zu Gott und der Liebe zu ihren Mitmenschen. "Hier ist und Elisabeth ein Vorbild im Glauben, wie im Leben." An Stelle der Predigt zeigten die Kinder des Kolping-Familienkreises 4 die berühmte Szene aus dem Leben der heiligen Elisabeth, als sie heimlich Brote zu den Armen brachte, von ihrem eifersüchtigen Schwager aufgebracht wurde, und das Brot sich Rosen verwandelte. "Wann das Brot das wir teilen zur Rose blüht", wurde anschließend von allen gesungen.