Pfarrei Teublitz 016Vor’m Buß und Bettag nahmen sich 18 Jugendliche Zeit für ein gemeinsames, selbstzubereitetes Essen. Hierbei kommen die Gruppenleiter und älteren Jugendlichen alle 3 Monate zusammen und feiern eine Agape. Dabei geht es darum, dass die Jugendlichen auf eine neue Art eine besondere Gemeinschaft und eine besondere Form des Glaubens erleben. Die Jugendlichen haben dabei wieder ihr eigenes Brot zubereitet und bereiteten gemeinsam eine Gulaschsuppe für sie alle vor. Nachdem die Vorbereitungen getroffen waren und die Suppe köchelte, kamen die Jugendlichen an einen Tisch und haben eine Art Wortgottesdienst gefeiert. Gemeinsam mit Pfarrer Hirmer und Pater John, haben sie das selbst gebackene Brot geteilt und bei einem Glas Saft die Gemeinschaft genossen. Hierbei wurde das Ganze von spirituellen Texten und jungen Liedern begleitet. Diesmal ging es um die Talente eines jeden Einzelnen und wie man sie nutzt. Die Jugendlichen nutzen ihr Talent um beispielsweise den nächsten Brunch am 26.11 vorzubereiten. Zum Abschluss der Feier segnete Pfarrer Michael Hirmer noch das Kreuz, das im neuen Jugendraum angebracht wurde. Es stammt aus Tabgha in Israel, dem Ort, an dem Jesus Brot und Fisch teilte, um mit seinen Jüngern und Anhängern Mahl zu feiern. Am Ende wurde noch gemeinsam abgespült und aufgeräumt, bevor man dann nochein paar Spiele miteinander gespielt hat. Eine nächste Agape wird erst wieder im neuen Jahr stattfinden