Pfarrei Teublitz 014Am vorletzten Abend des Saltendorfer Lichtermeers predigte der aus Teublitz stammende Kaplan von Vohenstrauß Ulrich Eigendorf über die "O-Antiphonen", welche die Tage vor Weihnachten im Stundengebet der Kirche gesungen werden: "In diesen O-Antiphonen kommen Titel und Bezeichnunen für Jesus Christus vor, die uns auch in vielen adventlichen Liedern begegnen." "Immanuel" (Gott ist mit uns) ist so ein Titel oder auch "Wuzel Isais". Auch wird Jesus als König bezeichnet. "In jedem Christen will dieser König wohnen.", führte Kaplan Eigendorf weiter aus, "Den Kindern meiner dritten Klasse haben ich deshalb einmal eine Krone aufgesetzt -jedem einzelnen- weil Gott uns zu ganz besonderen Menschen, zu Königen macht und weil der göttliche König in jedem Menschen wohnen will."

Musikalisch wurde der Gottesdienst vom Singkreis des Frauenbundes gestaltet, der adventliche Weisen sang. Konzelebriert wurde der Gottesdienst von Pfarrer Michael Hirmer, Pfarrvikar P. John und Diakon Heinrich Neumüller. Am Ende des Gottesdienstes bedanke sich Pfarrer Hirmer bei Ulrich Eigendorf für die Predigt und bei den Sängerinnen des Singkreises sowei bei den zahlreichen Gottesdienstmitfeiernden. 




Am Hochfest der unbefleckt empfangenen Gottesmutter Maria, Freitag 8. Dezember, endet das Saltendorfer Lichtermeer mit einem pontifikalen Gottesdienst, dem Bischof Dr. Hubert Bucher vorstehen wird. Der ehemalige Kaplan von Teublitz, Saltendorf und Katzdorf freut sich schon diesen Gottesdienst feiern zu dürfen.