PICT0356 cr„Königliche Hoheiten! Ich grüße Sie alle herzlich mit Ihrem zahlreichen Gefolge zu diesem Gottesdienste.“, so grüßte Pfarrer Michael Hirmer die Sternsinger beim feierlichen Abschlussgottesdienst am Fest „Erscheinung des Herrn“ am Dreikönigstag. Gleich zu Beginn des Gottesdienstes segnete der Geistliche den Weihreich der auch gleich im Gottesdienst seine Verwendung fand.
Bei seiner Predigt erklärte Pfarrer Michael Hirmer die Symbolik und Zeichenhaftigkeit, die sich um „Capar, Melchior und Baltasar“ ranken (siehe Matrix unten). Nach der Predigt segnete einer der 27 Sternsingergruppen die Kirche und die mitfeiernden Gläubigen, ehe durch den Pfarrer der Segensspruch 20*C+M+M+18 (Christus segne dieses Haus) ans Portal der Kirche geschrieben wurde. Auch das Dreikönigswasser wurde gesegnet, das in den Familien und Häuser als besonderes Weihwasser gilt.

Die Bedeutung der drei Könige

Der Evangelist Matthäus berichtet von Sterndeutern, die zu Jesus kommen. Im Mittelalter wusste man nicht mehr, was Sterndeuter sind. Deshalb sagte man, es seinen Könige. Weil sie drei Geschenke dem Jesuskind brachten, sagte man, dass es drei Könige waren.

Die Namen der Dreikönige und deren Geschenke, haben Bedeutung:

Name Lebensalter Geschenk Hinweis Kontinent Namensbedeutung
Caspar Jugendlicher Myrre Tod und Auferstehung Afrika Der Schatzmeister
Melchior Erwachsener Gold Königherrschaft Europa König des Lichts
Baltasar Greis / Senior Weihrauch Gott Asien Gott schütz mein Leben

 

Die Sternsingeraktion

Im Gedenken an die Sterndeuter gehen jedes Jahr vor dem 6. Januar die Sternsinger von Haus zu Haus. Die Sternsinger sammeln dabei Geld für Kinder in Not. Sie segnen auch die Häuser indem sie einen Segensspruch über die Haustüren schreiben:

20 * C + M + B + 18

Vor 2018 Jahren ist Jesus geboren.
Die drei Kreuze (+ + +) erinnern uns an Gott Vater, Gott Sohn und Gott Heiligen Geist.
Der Stern * erinnert an den Stern vom Betlehem, den die Sterndeuter gefolgt sind.
C M B ist lateinisch und bedeutet: „Christus segne dieses Haus.“


Im Jahr 2018 stand das Land Indien im Blick der Sternsinger. Mit dem gesammelten Geld werden Kinder unterstützt, Armut in große Städte auswandern mussten. Die Sternsinger helfen z.B. den Kindern in Indien eine Schule zu besuchen und schützen sie so vor der Ausbeutung der Kinderarbeit. 

 

PICT0356 cr