Pfarrei Teublitz 006Weihetücher sind in einer säkularisierten Welt nicht mehr bekannt. Doch noch vor zwei oder drei Generationen gehörten sie zu jedem gläubigen Haushalt. Weihetücher sind kunstvoll bestickte Tücher, die religiöse Motive zeigen. So wurden bestickte Weihetücher mit Kelch und Hostie oder dem Christus-Monogramm "J H S" am Fronleichnamsfest aus den Fenstern gehängt. Auch zierten sie zu Hause die Gebetsecken der Familien. Hin und wieder finden sie sich auch heute noch bei er Krankenkommunion. Wenn Priester oder Diakon einen kranken oder alten Menschen mit dem Leib es Herrn besuchen, wird dieser auf so eine Weihetuch abgestellt. - Der Teublitzer Frauenbund hat ihm Rahmen seiner Reihe "KDFB kreativ" diese alte Tradition wieder aufgegriffen. So trafen sich in der ersten Fastenwoche 15 Frauen, um die traditionell rot-weißen Weihetücher mit christlichen Motiven zu sticken.

 

 

22. Februar 2018