Pfarrei Teublitz 040„Puzzle-Teile für eine gerechtere Welt“, so könnten man wohl den Jugendgottesdienst am sogenannten Misereor-Sonntag, 18. März, überschreiben. Gemeinsam mit dem Firmteam und den Weltladen machten sich tags zuvor die Firmlinge der Pfarrgemeinde Herz Jesu Teublitz Gedanken zu einer fairen und gerechten Welt, in der alle Menschen gut leben können.

 



Gleich zu Beginn des gut besuchten Gottesdienstes riefen die jungen Christen, die sich auf das Sakrament der Firmung vorbereiten, in den Kyrie-Rufen das Erbarmen Gottes für die eine Welt an. Nach dem Evangelium traten Firmlinge vor den Altar und überlegen, mit welchen kleinen Dingen, man gemeinsam die Welt besser machen könnte. Dabei schrieben sie ihre Ideen auf Puzzle-Teile, aus dem ein Großes und Ganzes entstand. Auch die mitfeiernden Gottesdienstbesucher wurden aufgefordert mit ihren Gedanken dieses „Puzzle einer gerechteren Welt“ zu ergänzen.

In einer kurzen Ansprache verdeutlichte Pfarrer Michael Hirmer, dass es der Heilige Geist Gottes ist, der die Menschen zum Guten antreibt und zur gelebten Solidarität mit allen Menschen ermutigt.

 

Passionssonntag, 19.03.2018