Pfarrei Teublitz 004Die feierliche Erstkommunion naht. Ein eindeutiges Zeichen hierfür ist die Ausgabe der Kommuniongewänder. Elisabeth Schindler und Alexandra Zeins mit Tochter Franziska fanden für jedes der 22 Kommunionkinder ein passendes Gewand. Das weiße Gewand erinnert an das Christ-sein. In der Taufe wurde den Kommunionkindern ein weißes Kleid angezogen. Als getaufte junge Christen treten die Kinder am 29. Mai zum ersten Mal vor den Altar des Herrn, um den Leib Christi im eucharistischen Brot zu empfangen.

 

 

Einige von den Kommunionkindern werden dem weißen Kleid auch nach der Erstkommunion treu bleiben, wenn sie als Ministranten bei ihrem Dienst immer wieder den weißen Chorrock überziehen werden. Denn getaufte Christen, die aus der Kraft er Eucharistie leben, sind dazu berufen, im Gottesdienst Dienst zu tun und die Frohe Botschaft Jesu Christi in die Welt zu tragen.