Pfarrei Teublitz 010Gesichter voll Lachen, Stimmen voller Gesang und hie und da sogar eine Träne der Rührung: So könnte man die Stimmung bei der Maiandacht im Seniorenheim Teublitz beschreiben. Denn für die Pfarrgemeinde Herz Jesu sind die Menschen im Altenheim nicht vergessen. Gemeinsam mit der evangelischen Schwestergemeinde von Maxhütte-Teublitz werden wöchentlich im Wechsel katholische, evangelische und ökumenische Gottesdienste gefeiert. Wöchentlich besuchen die Seniorenpaten der Pfarrgemeinde die Bewohner des Heimes.

 




Ein besonderes Highlight war die Maiandacht, die der Singkreis des Teublitzer Frauenbundes gestaltete. Maria Dickert stellte dabei alte Gebete und bekannte Marienlieder zusammen und erweiterte diese durch meditative Gedanken. Die älteren Gläubigen sangen und beteten voll Freude mit, da die Texte der Gebete und Lieder seit Jugendtagen bekannt sind. Von „Segne du Maria“ über „Meerstern ich dich grüße“ bis hin zu „Jungfrau, Mutter Gottes mein“ wurden die Klassiger gebetet und gesunden.

Am Ende der Maiandacht spendete Pfarrer Michael Hirmer den Segen und bedankte sich recht herzlich beim Singkreis des Frauenbundes unter der Leitung von Maria Dickert.