Pfarrei Teublitz 0008Einen sportlichen Vormittag verbrachte der Kolping-Familienkreis V im Vereinsheim der Schützengesellschaft Eichenlaub Saltendorf. Die Jungs wärmten sich wie die Profis mit Bundesliga-Schützin Julia Simon durch Dehnübungen auf. Auch zeigte sie den Kindern und Erwachsenen ihre aufwendige Sportbekleidung. Dann begann Julia mit Ihrem Training für die anstehende Weltmeisterschaft in Südkorea, an der sie in den nächsten Wochen, wenn alles gut läuft, teilnehmen kann. Die „Unruhe“ die, die Kolpingler zwangsläufig in den Schießstand des Vereinsheims brachten, lieferte gleich gute „Trainingsbedingungen“. Wir drücken der sympathischen jungen Dame natürlich alle kräftig die Daumen.


Mit großer Geduld führten die Schützenvereinsmitglieder Rudi Liebl und Siegfried Martin die Gäste – egal ob groß oder klein – in die Kunst des Schießens ein. Dabei kam so manches Talent zum Vorschein. So zeigten vor allem die Zeins-Mädels beeindruckendes Geschick am Luftgewehr. Aber auch die Jungs waren mit Eifer dabei, das Lasergewehr zu testen und landeten so manchen Treffer. Die Männer gaben beim Schießen mit der Luftpistole ihr Bestes.

Die Familienkreismitglieder hatten aber auch die Möglichkeit, draußen bei bestem Wetter das Bogenschießen auszuprobieren. Hier erklärte Andreas Brunner allen den Umgang mit Pfeil und Bogen.

Egal in welcher „Disziplin“ die Kolpingler ihr Können testeten, man merkte schnell, dass Ruhe und Konzentration im Schießsport extrem wichtig sind.

Bei der anschließenden Planung für den anstehenden „Grill-Brunch“ am kommenden Sonntag ließen sich die FK V-ler Weißwürste, Wiener und Brezen schmecken. Ein Dank gilt dabei auch Veronika Kammerl, die sich um die Bewirtung mit kümmerte.

 

Saltendorf, erste Juli-WE 2018