Pfarrei Teublitz 1022Am 16. September wurde im Rahmen des Doppeljubiläums „850 Jahre Saltendorf – 650 Jahre Marienwallfahrt Saltendorf“ das Teublitzer Mehrgenerationenhaus gesegnet. Über ein Jahr wurde hierfür das alte Schulhaus in Saltendorf an der Naab umgebaut. Wie Bürgermeister Maria Steger in ihrer Ansprache erwähnte, sollen im neuen Mehrgenerationenhaus Vereine, die Senioren und die Jugend eine Heimat finden. Auch der Schwandorfer Landrat Thomas Ebeling lobte in seinem Grußwort das neue Haus.

 

Den kirchlichen Segen erteilte Weihbischof Dr. Josef Graf gemeinsam mit dem Teublitzer Pfarrer Michael Hirmer. In seiner kurzen Ansprachen betonte der Weihbischof aus Regensburg, wie wichtig es ist, dass die verschiedenen Generationen sich begegnen können und versöhnt miteinander zusammen leben. „Wir leben immer auf den Schultern unserer Vorfahren. Aber auch die Älteren können von den Jungen viel lernen.“ Im Segen betete der Weihbischof dafür, dass das Mehrgenerationenhaus ein Ort der Freiheit und der Gerechtigkeit, des Friedens und der liebevollen Begegnung werden solle.

Als Geschenk der Pfarrgemeinde übergab Pfarrer Michael Hirmer ein großes Kreuz aus Mosaik, das Kolpingjugend-Gruppenleiterin Marlene Unger gestaltet hatte. Nachdem er es gesegnet hatte, reichte er das Kreuz an Bürgermeisterin Maria Steger weiter, die versprach einen schönen Platz im Mehrgenerationenhaus zu finden, an dem das Kreuz würdevoll aufgehängt werden kann.

 

Saltendorf, 16.09.2018