Pfarrei Teublitz 002Am Vorabend des Martinsfestes versammelten sich die Mitglieder der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) Teublitz. Ehrengast aus Weiden war Christa Mösbauer vom KAB Sekretariat aus Weiden. Herzlich begrüßte der KAB-Vorsitzende Franz-Xaver Nübler auch Pfarrer Michael Hirmer, die Mitglieder des Pfarrgemeinderates Georg Niederalt und Werner Förster.

 



Christa Mösbauer stellte viele Aktivitäten der KAB vor. Vom Familienwochenende über viele Aktivitäten für Menschen in der zweiten Lebenshälfte. Problem des über 100 Jahre alten Ortsvereines Teublitz ist die Überalterung. „Gerade das Thema Arbeitswelt spielt im kirchlichen Bereich kaum eine Rolle mehr.“, beklagte der Sprecher des Pfarrgemeinderates Georg Niederalt und Werner Förster ergänzte, „Gerade in der Arbeitswelt ändert sich gerade viel. Da muss die christliche Stimme hörbar sein.“ Auch Pfarrer Michael Hirmer betonte die gesellschaftliche Verantwortung der Kirche und ihrer Gruppierungen: „Die immer größer werdende Schwere von Arm und Reich sowie die Industrialisierung 4.0 sind auch für die Kirchen und alle Gläubigen eine große Herausforderung, die wir annehmen müssen.“

Gemeinsam mit dem KAB-Vorsitzenden Franz-Xaver Nübler beschlossen Georg Niederalt, Werner Förster und Pfarrer Michael Hirmer eine Interessensgruppe „Arbeit“ zu gründen, die sich auch mit der Zukunft der Arbeitnehmerbewegung in der Pfarrgemeinde auseinander setzen und neue Zielgruppen erschließen soll.

 

 

Teublitz, 10. Nov ´18