Pfarrei Teublitz 09Am Samstag 27. April trafen sich über 50 Frauenbundfrauen zur Jahreshauptversammlung. Vorsitzende Lisbeth Bemmerl moderierte die Versammlung und begrüße auch im Namen von Vorsitzenden Waltraud Neumüller die Anwesenden. In seinem geistlichen Impuls betete der geistliche Berat Pfarrer Michael Hirmer das Teublitzer Friedensgebet für das Gelingen der 75. Gelöbniswallfahrt nach Schwandorf und gedachte den verstorbenen Mitgliedern.

 




„Es ist absolut genial, dass jede Woche zwei bis drei Veranstaltungen unter dem Dach des KDFB in Teublitz stattfinden.“, bedankte sich der Pfarrer, „viel wichtiger aber ist, dass unser Frauenbund hilft Beziehungen zu knüpfen oder diese zu intensivieren. Die ist die besondere Qualität von euch Frauenbundfrauen.“ Besonders lobte Pfarrer Hirmer dabei das spirituelle Engagement des Frauenbundes. Monatlich wird der Rosenkranz gebetet und zum meditativen Tanz eingeladen. „Viele Aktivitäten des Frauenbundes geschehen selbstverständlich Woche für Woche und oft im Verborgenen.“

Viele Bilder wusste Schriftführerin Maria Dickert zu präsentieren, als sie auf das vergangene Frauenbund-Jahr zurückblickte. Über 150 Veranstaltungen konnte Maria Dickert berichten. Dabei gibt es regelmäßige Treffen wie das das Kaffeekränzchen, den liturgischen Tanz, das Trauer-Café, die Proben für den Singkreis oder die Reihen „KDFB kreativ“ oder „Fit & Gesund“. Auch waren die Frauenbundfrauen viel unterwegs. Ausflugsfahren in den Schwarzwald, nach Krummau, Plankstetten oder Irschenberg und Rosenheim standen auf dem Programm. Ein besonderes Highlight des vergangenen Frauenbundjahres war das Weihnachtskonzert der Dompatzen.

Nach dem langen Rückblick gab es Kaffee und Kuchen, welche die Vorstandschaft des Frauenbundes natürlich selbst gebacken haben. Dass der Frauenbund finanziell gut aufgestellt und dabei noch überaus spendabel ist zeigte Schatzmeisterin Gitta Schmalzbauer in ihrem Kassenbericht auf. Ihr wurde durch die Kassenprüferinnen Siegried Sima und Gabi Peppe eine hervorragende Kassenführung bescheinigt, so dass die Entlastung zur Formsache geriet.

Auch in den kommenden Wochen wird der Frauenbund wieder sehr aktiv sein und nicht nur das Leben der Pfarrgemeinde Herz Jesu Teublitz bereichern. So gestaltet der Singkreis des Frauenbundes eine Maiandacht im Seniorenheim. Viele Frauen werden sich auch an der Friedenswallfahrt nach Schwandorf am 26. Mai beteiligen.

Teublitiz, 27. April 19