Pfarrei Teublitz 004Ende Juni brach der Teublitzer Frauenbund zu einer besonderen Vorlesung mit Münchener Pfarrer Reiner Maria Schießler nach Regensburg in die Universitätsklinik auf. Hier war der Frauenbund zu Gast im großen Hörsaal der Klinik. Frauenbundsvorsitzende Waltraut Neumüller organisiert einen Bus und so konnte der KDFB Teublitzer mit 60 Personen die größte Teilnehmergruppe der knapp 300 Zuhörer stellen.

 



Das Programm des Vereins der Freunde und Förderer der Pflege am Klinikum hat sich seit drei Jahren auf die Fahnen geschrieben, renommierte und bekannte Redner aus nicht pflegerischen und medizinischen Bereichen einzuladen. Der Geschäftsführer dieses Vereins, der Teublitzer Pfarrgemeinderatsvorsitzende Georg Niederalt beschreibt das Anliegen der Vortragsreihe wie folgt: „Thinking outside the box“ Einfach gesprochen: durch einen anderen Sichtweise auf ein Problem, neue Lösungsmöglichkeiten erschlossen werden. Für diesen Abend wurde Pfarrer Rainer Maria Schießler aus München engagiert. Hr. Schießler ist eben nicht „nur“ Pfarrer sondern auch Buchautor, Moderator, Taxifahrer und Bedienung auf dem Oktoberfest und noch vieles mehr.

In einer Zeit in der die Kirchen immer leerer werden und die Kirchenaustritte die Normalität geworden ist, sagt er, „Auftreten statt Austreten“! So konnte Schießler in seine mitreisenden und engagierten Vortrag vieles erdenklich Gute und Schöne, aber auch Niederschmetternde, Frustierende und Erzürnende im eigenen Leben und in der Kirche, dem Auditorium erzählen. Am Ende stand aber nicht die Verwerfung, sondern nur der Aufbruch. Nicht Stehenbleiben, nicht Zurückschauen, nur ein ganz bewusstes Nach-vorne-Gehen und Aufbrechen bieten uns und meiner Kirche die Chance auf eine gute Zukunft, resümierte Schießler, der die diese Thesen mit unzähligen Beispielen aus seinem Leben untermalte.

So endete die gelungen Veranstaltung mit minutenlangem Applaus für den Referenten und die Teilnehmerinnen des Frauenbundes waren sich einig, dass sich der Besuch am Klinikum gelohnt hatte. „Pfarrer Schießler hat uns motiviert sich weiter für unseren Frauenbund und unserer Pfarrgemeinde in Teublitz zu engagieren.“, war die einhellige Meinung der Teublitzer Frauenbundfrauen nach dem Vortrag.

 

 

Regensburg, 26. Juni ´19