Pfarrei Teublitz 012Wie wichtig das Seniorenheim für die Seelsorger der Pfarrgemeinde Herz Jesu Teublitz ist, zeigt der Besuch der Gitarrengruppe und des Gemeindechors Anfang der Sommerferien. „Es ist einfach schön, wenn man den Leuten hier eine Freude machen kann.“, sagte Gitarrist Max Schmid, der als 16jähriger das Herz der letztes Jahr neu gegründeten Gitarrengruppe der Pfarrgemeinde Teublitz ist.
Seit dem traten die Musiker Uwe Störtebecker, Alexandra Zeins, Georg Niederalt, Martina Förster und Silvia Reinstein in Gottesdiensten der Pfarrgemeinde auf. Doch dies genügte der ambitionierten Gruppe nicht mehr. „Wir haben uns überlegt, wem wir mit unserem Gesang und unserer Musik eine Freude machen.“, erklärt Alexandra Zeins, wie der Auftritt im Seniorenheim zu Stande kann, „Und da unserem Pfarrer das Seniorenheim so wichtig ist, stellte dieser den Kontakt für uns her.“

Anfang August war es dann so weit. Der Mehrzweckraum des Teublitzer Altenheimes war bis auf den letzten Platz gefüllt. Dabei wurden Lieder wie „Rote Lippen soll man küssen“ oder „Seemann lass uns träumen“ gesungen, bei denen die älteren Zuhörer mit einstimmen konnten. Natürlich durften die Klassiker der Beatles aber auch neuere Lieder nicht fehlen. Durch das Programm führte Pfarrgemeinderatssprecher Georg Niederalt.

Nach über einer Stunde Gesang zum Mitsingen und Mitklatschen waren die Bewohner des Seniorenheims begeistert und forderten sogar mehrere Zugaben.

 

Teublitz, 02. Aug ´19