Pfarrei Teublitz 0026Eine Päpstin hat es in der 2000jähirgen Geschichte der Kirche noch nicht gegeben. Was in der Geschichte unmöglich ist, erleben jedoch 50 Teublitzer Frauenbundfrauen in der Fiktion des Theaters. Denn am Samstag 10. August fuhren diese zur Freilichtbühne Luisenburg, um sich das Stück „Die Päpstin“ anzusehen. Bis auf den letzten Platz waren die Ränge das berühmte oberfränkische Freilufttheaters besetzt.
Zuvor besuchte die Gruppe die wunderschöne Basilika in Waldsassen. Besonders die „heiligen Leiber“ erregten das Interesse der Teublitzer. In Waldsassen wurde vor dem Theater auch Pause gemacht. Alle Damen stärkten sich mit Kaffee und Küchel.  Nach der Vorstellung kehrten die Teublitzer in der Stieglmühle zum Abendessen ein.

Waldsassen / Wunsiedel, 10. Aug´19