Pfarrei Teublitz004Der Countdown zur TV-Live-Übertragung aus der Teublitzer Pfarrkirche hat begonnen. 48 Stunden vor Beginn des Gottesdienstes, der am 25. Oktober live in BR-Fernsehen übertragen wird, rollten die ersten Trunks mit dem umfangreichem Equipment an. Geleitet werden die Aufbauarbeiten von Produktionsmanager Stefan Stetter, der beim Bayerischen Rundfunk für u.a. live-Übertragungen vom Oktoberfest oder die anstehende nordische Ski-WM produziert. „Im Produktionsplan ist genau geregelt, wann wer etwas aufbaut oder wann welche Besprechungen oder Vorproduktionen stattfinden.“, erklärt Stefan Weiß, der das Helfer-Team der Pfarrgemeinde koordiniert.



 

 

 

 

 

 

Pfarrei Teublitz001

 

Bevor die Produktions-Teams mit ihrer Arbeit beginnen konnten, musste jedoch das Bayernwerk anrücken. Der Stromanschluss von Kirche, Pfarrheim und Pfarrhaus reicht für den Energiebedarf von Belichtung und Übertragungstechnik nicht aus. Ein zusätzlicher Anschluss von 160 Ampere musste zum Hausanschluss eingerichtet werden. 60 Ampere wird die Beleuchtung benötigen, an die 120 Ampere braucht die Übertragungstechnik für Kameras und Übertragungswägen.

 

 

 

Pfarrei Teublitz007Schon im September gab ein eine ausführliche Vorbesprechung mit allen an der Gottesdienst-Übertragung Beteiligten. Hier wurde auch der Beleuchtungsplan für die Kirche festgelegt. Die Firma FFL-Rieger ist mit vier Beleuchtungstechniker und einem Beleuchtungsmeister sowie mehreren Tonnen an Equipment im Einsatz.

 
















 

 

Pfarrei Teublitz010Vier große Lichtmasten stehen im Altarraum und Kirchenschiff. Auf der Empore stehen weitere sechs große Scheinwerfer. Auch die Gottesmutter in der Marienkapelle wurde in neues Licht getaucht. Mit der roten Beleuchtung der Bögen zu den Seitenschiffen, erfreuten die Lichttechniker vor allem den Pfarrer, der ja bekanntlich ein alter Bayern-Fan ist. Ob das Rot auch während des Gottesdienstes zu sehen sein wird?

 

 

 

 

 

 

 



 

 

Pfarrei Teublitz017An die fünf Stunden dauerte es die Beleuchtung aufzubauen. Dabei wurden mehrere Kilometer Kabel verlegt. Günter und Stefan verklebten alle Kabel, damit auch niemand darüber stolpert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 



Pfarrei Teublitz033Sehr wichtig ist auch die Verpflegung. Pfarrhaushälterin Alexandra Zeins hat im Pfarrheim eine kleine Kantine für alle Mitarbeitenden eingerichtet. Dort gibt es immer Kaffee und Kuchen. Am Samstag und Sonntag wird es auch warmes Mittagessen geben. – Nachdem die Corona-Ampel im Landkreis Schwandorf auf Gelb gesprungen ist, gab jedoch das Landratsamt grünes Licht für den Gottesdienst, die Aufbauarbeiten und die Verköstigung aller Mitarbeitenden. Jedoch achtet der Pfarrer peinlichst darauf, dass immer Mundschutz getragen wird.

 

 

 

Pfarrei Teublitz034In der Dämmerung wurde es noch einmal spannend. Der große, 12 m lange, über 2,5 m breite und 4 m hohe Übertragungswagen musste samt Begleit-LKW in die enge Hofeinfahrt des Pfarrhofes geparkt werden. Millimeterarbeit war angesagt. Doch die Übertragungstechnik steht bereit. Sie wird morgen den ganzen Vormittag aufgebaut werden.

Spannender wird es ab Samstagmittag, wenn die erste Regie-Besprechung stattfinden wird. Hier laufen dann alle Arbeits- und Produktionsschritte zusammen. Am Nachmittag und Abend finden dann diverse Voraufnahmen und Proben statt. Hierzu wird ein eigener Artikel zu lesen sein.

 

 

 

Teublitz, 23.10.20