×

Warnung

JFolder: :files: Der Pfad ist kein Verzeichnis! Pfad: /homepages/9/d68303135/htdocs/pfarrei202/images/stories/08 Bilder/2014/02/14-55-erstkommunion
×

Hinweis

There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images//stories/08 Bilder/2014/02/14-55-erstkommunion

PICT2907Eine begeisternde und mitreißende Stimmung erwartete die Kinder der dritten Klasse bei ihrer feierlichen Erstkommunion. Denn die mitfeiernden Familien, Freunde und Bekannten der Erstkommunionkinder sagen und beteten aus Leibeskräften mit. "So wird der Heilige Geist erfahrbar; so merken wir, dass Christus mitten unter uns ist", freute sich Pfarrer Michael Hirmer, als er die Gottesdienstegemeinde begrüßte. "Es war einfach ein schöner Gottesdienst. So was habe ich in einer Kirche noch nicht erlebt.", schwärmten eine Oma und eine Patentante noch dem Gottesdienst.

Pfarrer Michael Hirmer und die Gruppe DoReMi unter der Leitung von Christine Wiendl schafften es, die Mitfeiernden aktiv in den Gottesdienst mit einzubeziehen. Alle sagen und machten sogar die Gesten verschiedener Lieder mit. So wurde der Gottesdienst zu einem lebendigen Ort der Freude. Auch die Orgel, gespielt von Kirchenmusiker Norbert Hintermeier, trug zur würdevollen Feier bei. 

Im Mittelpunkt der Feier stand Jesus Christus, im Zeichen des eucharistischen Brotes, das die Kommunionkinder zum ersten mal empfangen sollten. Die Kinder gestalteten dabei wesentlich den Gottesdienst mit und prägten ihn so als ihre ganz persönliche Feier. Sie begrüßten die Mitfeiernden, sie beteten in den Fürbitten, trugen Texte vor oder gestalteten eine große Gabenprozession. 

In seiner mediativen Predigt ging Pfarrer Michael Hirmer auf das Motto der Erstkommunion ein. "Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben", sagt Jesu. "Wir alle sind untereinander verbunden. Und die entscheidene Verbindung, die die uns am Leben erhält, ist die Verbindung zu Gott.", erklärte der Geistliche. "Wie die Rebe ohne Verbindung zum Weinstock verdörrt, so bleibt auch unser Leben ohne Gott kraft- und leblos."

Nach dem Auszug gaben die Kommunionkinder ihrer Freude freien lauf. Als sie Pfarrer Hirmer vor dem Pfarrheim noch einmal im Kreis verdammelt hatte, erschallte der Ruf: "Wai sa ma? - Guad sa ma!" - Ein einfach gelungener Gottesdienst, an den sich alle Beteiligen noch lange erinnern werden. 

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://herz-jesu-teublitz.de/images//stories/08 Bilder/2014/02/14-55-erstkommunion

.