×

Warnung

JFolder: :files: Der Pfad ist kein Verzeichnis! Pfad: /homepages/9/d68303135/htdocs/pfarrei202/images/stories/08 Bilder/2014/02/14-78-serenade
×

Hinweis

There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images//stories/08 Bilder/2014/02/14-78-serenade

PICT3775"Musik ist Ausdruck unsere Freude - Ausdruck des ganzen Lebens! Musik bringt uns Gott näher", mit diesen Worten begrüßte Pfarrer Michael Hirmer die Besucher der Serenade im Teublitzer Pfarrgarten. Perfekte äußere Bedingungen - ein lauer Sommerabend und prachtvoll beleuchte Kirche und Pfarrheim - trugen zum musikalischen Hochgenuss bei, den Kirchemusiker Norbert Hintermeier mit seinem Orchester den vielen Zuhörern bereitete.

Die Stücke der Serenade führten die Zuhörer in musikalische Welt des Barock. "Die drei großen Musikschaffendes des Barocks", erklärte Norbert Hintermeier, "führen uns heute durch den Abend." Damit war neben Georg Philipp Telemann und Georg Friedrich Händel natürlich auch Johann Sebastian Bach gemeint.
Für das leibliche Wohl sorgte wie immer der Pfarrgemeinderat. Es gab allerlei zu Trinken. Die Spenden kommen der Revision der Orgel zugute. Für die beeindruckende Beleuchtung von Pfarrheim und Kirche sorgte Stefan Hintermeier. 

Bericht von Werner Artmann:

Anlässlich des Patroziniumsfestes „Herz Jesu“ und des 10-jährigen Weihejubiläums von Pfarrer Michael Hirmer fand im Garten des Pfarrheims Teublitz nach dem Festgottesdienst eine festliche Serenade statt. Junge Instrumentalisten spielten unter der Leitung von Kirchenmusiker Norbert Hintermeier Werke europäischer Barockkomponisten.

Mit Georg Philipp Telemann, dessen Musik in Teublitz wegen seiner verwandtschaftlichen Beziehung zum Ortsteil Saltendorf sehr gepflegt wird, wurde diese sommerliche Abendmusik eröffnet. Nach der Begrüßung durch Pfarrer Michael Hirmer setzten die Musiker ihre Darbietungen mit einer viersätzigen Partita des Italieners Giovanni Battista Vitali fort. Im Mittelpunkt dieses Programms stand ein Blockflötenkonzert von John Baston, der im ersten Drittel des 18. Jahrhunderts in London wirkte. Dieses Konzert wurde virtuos und brillant von der Münchner Flötistin Barbara Hintermeier, die inzwischen durch ihre Blockflötenschulen und Interpretationsseminare über Deutschland hinaus bekannt ist, vorgestellt. Das Orchester begleitete sehr sorgfältig und aufmerksam, so dass dieses Musikstück zu einem besonderen „musikalischen Leckerbissen“ dieser Serenade wurde.

Nach der Pause, bei der Pfarrer Hirmer Getränke und Speisen zugunsten der Orgelreinigung spendierte, wurde ein weiteres Konzert für zwei Flöten und Orchester von Robert Woodcock musiziert. Sandra Zweck übernahm den weiteren Solopart dieses Werkes, das vor allem durch den Wechsel und Dialog zwischen Soloflöten und Streicher gefiel. Eine fünfsätzige Suite von Christian Friedrich Witt leitete über zu feierlichen Musikstücken von Georg Friedrich Händel, die Norbert Hintermeier nach der Gratulation für Pfarrer Michael Hirmer gleichsam als „Ständchen“ mit den Musikern darbrachten. Die gelungenen Darbietungen, der zahlreiche Besuch, der festliche Anlass und die gute Stimmung wurden besonders auch durch das sommerliche Wetter und den „Farblichtspielen“ durch Stefan Hintermeier zusätzlich verstärkt, dass diese Serenade zu einer gelungenen Veranstaltung zum Auftakt des diesjährigen Pfarrfestes wurde.

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://herz-jesu-teublitz.de/images//stories/08 Bilder/2014/02/14-78-serenade

 

Bilder: W. Förster u. W. Artmann