×

Warnung

JFolder: :files: Der Pfad ist kein Verzeichnis! Pfad: /homepages/9/d68303135/htdocs/pfarrei202/images/stories/08 Bilder/2014/04/14-171-kindersegnung
×

Hinweis

There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images//stories/08 Bilder/2014/04/14-171-kindersegnung

PICT7846Es war ein großer Spagat den Pfarrer Michael Hirmer am Festtag des heiligen Stephanus (26.12.) zu meistern hatte. In der voll besetzten Pfarrkirche Herz Jesu warteten vor allem Familien mit ihren Kindern auf die alljährliche Kindersegnung zu Weihnachten. Doch war das Thema heuer sehr ernst. Stephanus ist der erste Märtyrer der Christenheit, d.h. er hat sein Leben für den Glauben an Jesus Christus hin gegegeben. Deshalb betete die ganze Christenheit an diesem Tag für die verfolgten Christen in der ganzen Welt. "Noch nie in ihrer Geschichte wurden Christen so verfolgt, wie in unseren Tagen.", erklärte Pfarrer Hirmer in seiner Predigt, "doch wir wollen nicht rachsüchtig zurück schlagen. Vielmehr ist uns der heilige Stephanus ein Vorbild im Glauben, der sogar im Moment seines Todes noch für seine Verfolger gebetet hat." - Die entscheidende Waffe im Kampf gegen Terroristen und Fanatiker sei Bildung des Verstandes und die Bildung des Herzens, so der Pfarrer weiter. "Wer seinen Verstand kritisch zu nutzen weiß, dem kann man nicht manipulieren; der lässt sich nichts vormachen. Und wer gemeinsam mit Kindern verschiedener Religionen und Herkunft zusammen gelernt hat, der wird kaum eine Waffe auf seinen Schulfreund richten."

 {gallery}/stories/08 Bilder/2014/04/14-171-kindersegnung{/gallery}