Pfarrei Teublitz 202Am Abend ihrer Erstkommunion versammelten sich die Kinder noch einmal in der Kirche, um mit ihren Familien Gott für das Sakrament der Eucharistie zu danken. Pfarrer Michael Hirmer zeigte den Kindern und ihren Familien die Monstranz. „Sie sieht aus wie eine Sonne mit vielen Strahlen.“, erkannten die Kommunionkinder. „In die Mitter dieser Sonne, kommt der Leib Christi.“, erklärte der Pfarrer weiter, „Denn Jesus Christus ist für uns wie die Sonne. Er macht unser Leben hell.“  Während der Anbetung vor dem Allerheiligsten dankten die Erstkommunionkinder Jesus für seine Liebe und seine Nähe. Auch die Eltern beteten zu Christus und dankten ihn für die Kindern.

Nach dem eucharistischen Segen wurden die Andachtsgegenstände der Kommunionkinder gesegnet. Sie sind Zeichen der Nähe Gottes. Als die Kommunionkinder sich um den Altar versammelten erklag das Lied "Vom Anfang bis zum Ende", das die Kinder durch die ganze Vorbereitung auf die Erstkommunion begleitet hatte.

Die Dankandacht endete mit einem persönlichen Segen. Dabei legte Pfarrer Hirmer jedem Kommunionkind einzeln die Hände auf. 
Nach der Andacht fanden sich alle zum großen Gruppenfoto und vielen Einzelfotos mit dem Pfarrer ein.

Bericht und Bilder zur feierlichen Eucharistiefeier der Erstkommunion finden sich HIER

 

 

Teublitz, 29.04.2018