DSCF6453Zum ersten mal traf sich der neu gegründete Sachausschuss Liturgie des Teublitzer Pfarrgemeinderates. Mit dabei waren neben der Sachausschussleiterin Christine Wiendl die Leitungen der Familigengottesdienst-Teams, der Chöre und Musikgruppen sowie Pfarrer Michael Hirmer und Diakon Heinrich Neumüller. "Ziel des Sachausschusses über die kommenden Jahre ist die tätige, aktive Teilnahme der Gemeinde am Gottesdienst zu fördern", so Pfarrer Hirmer in seinen einleitenden Worten.

Dsc09361Am zweiten Fastenwochenende fand der traditionelle Einkehrtag der Pfarrgemeinde Herz Jesu statt. Der Seniorenraum des Pfarrheims war gut gefüllt, als Spiritual Dr. Josef Graf über den "Festsaal der Versöhnung" referierte. "Versöhnung ist etwas Schönes. Wir sind in einem feierlichen Festsaal geladen", so Dr. Graf, der für die spirituelle Ausbildung und Bildung der Priesteramtskandidaten im Priesterseminar Regensburg Pfarrer Michael Hirmer ausgebildet hat und derzeit Uli Eigendorf ausbildet. Am Ende des Einkehrtages bestand die Möglichkeit zur Beichte. Der gemeinsamen Vorabendmesse stand Spiritual Dr. Josef Graf vor und deutete in seiner Predigt das Evangelium.

ffw12Gestern traf sich der Familienkreis V zu einem „Sondereinsatz“ bei der Freiwilligen Feuerwehr Teublitz! Wir erfuhren in einem interessanten Anschauungsunterricht, was der Feuerwehrmann bzw. die Feuerwehrfrau alles so drunter und drüber trägt. Hierbei durften die Kinder mithelfen, Feuerwehrfrau Corinna optimal auszustatten und anzuziehen incl. Schutzmaske und Atemschutzgerät. Alle waren erstaunt, wieviel Gewicht die Feuerwehrler allein an Kleidung und Ausrüstung tragen müssen.

IMGP2371Bei einem Elternabend des Kinderhauses Herz Jesu wurden die Planungen und das Konzept des neuen Spielgartens den Eltern vorgestellt und um Mithilfe geworben. - Zu Beginn versetzte Pfarrer Michael Hirmer die anwesenden Eltern und Kindergärtnerinnen mit einer Phantasiereise zurück in die Zeit ihrer Kindheit: "An was können Sie sich noch erinnern, wenn Sie an ihre Kindergartenzeit zurück denken." Danach stellte der Pfarrer das Konzept vor, das hinter der Neugestaltung und der Arbeit des katholischen Kinderhauses Herz Jesu steht. "Wir wollen Ihren Kindern wesentliche Werte vermitteln, die Halt geben fürs ganze Leben: Vertrauen, Glaube, Hoffnung, Liebe!" Er bedankte sich bei den Kindergärtnerinnen, dem Elternbeirat und v.a. bei Susanne Brückner, die den neuen Spielgarten geplant hat und die Bauarbeiten leiten wird.

20140308 093921 D90 01056Schon bei der Vorstellungsrunde wurde klar, dass sich der Brautleutetag der Pfarrgemeinde Herz Jesu großer Beliebtheit erfreut. Aus dem ganzen Dekanat kamen 14 junge Paare nach Teublitz, um sich einen Tag Gedanken zu ihrer Beziehung zu machen und sich auf das Sakrament der Ehe vorzubereiten. Das Team vom Sachausschuss Ehe & Familie gestaltet den Ehevorbereitungskurs immer mit kreativen und interaktiven Einheiten, so dass die jungen Paare gefordert sind und sich der Tag als kurzweilig und "einfach schön" gestaltet. 

DSC 2749Der Familienkreis 3 besuchte heute (9.3.2014) die KZ-Gedenkstätte Flossenbürg. Im Rahmen einer interessanten Führung erlebten die Teilnehmer ein paar recht nachdenkliche und bedrückende Stunden.Der evangelische Theologe Dietrich Bonhoeffer schrieb hier als Häftling das Gebet " Von wunderbaren Mächten..." bevor er in Flossenbürg hingerichtet wurde. Im Anschluss an den Rundgang ließen sich alle eine Brotzeit "in der Weiden" schmecken.  - 

DSC09155Der erste Freitag des März steht immer im Zeichen des Gebetes der Frauen. Weltweit verbinden sich Frauen im Gebet und bilden so eine große solidarische Gemeinschaft über die Granzen der Konfessionen hinaus. Auch dieses Jahr gestaltete der Frauenbund gemeinsam mit evangelischen Christinnen dieses Gebet. Im Mittelpunkt des Gebetes standen 2014 Frauen aus Ägypten, die den Gottesdienst ausgearbeitet haben.

DSCF6445Als der bischöfliche Referent für die Ministrantenpastoral Diakon Johann Graf das Programm für die nationale Romwallfahrt der Ministranten vorstellte, ging ein erfreutes Raunen durch die Reihen der Busleitungen. Denn Papst Franziskus gewährt den deutschen Ministrantinnen und Ministranten eine Sonderaudienz am Abend des 5. August. "Eine geniale Sache", so Pfarrer Michael Hirmer, der schon zum dritten Mal bei einer Romwallfahrt als Bus- und Quartierlietung mit dabei ist. "Eine eigene Audienz für die Ministranten -und das am Abend- wird eine wunderbare Sache werden."  Die anderen Teublitzer Busleitungen Alexandra Zeins, Roland Unger und Uli Eigendorf zeigten sich überrascht von der großen Logistik, die hinter dieser großen deutschlandweiten Mini-Wallfahrt nach Rom steckt:

DSCF6435In Reichenbach erfuren die Fimlinge, was es heute bedeutet, wenn Jesus sagt: "Kommt alle zu mir, die ihr euch plagt und schwere Lasten zu tragen habt". Für Christen ist es eine besondere Ehrenaufgabe sich um Menschen zu kümmern, die es im Leben nicht leicht haben, weil sie z.B. behindert sind. Deshalb die Firmlinge einen Nachmittag die Einrichtung der Barmherzigen Brüder in Reichenbach, in der Menschen mit Behinderung leben und arbeiten.

2014-03-01-129Der Faschings-Krapfen ist eine gute alte Tradition. Diese ein wenig abgewandelt verkaufe der Elternbeirat des Kinderhause Herz Jesu selbst gemachte Kücheln nach den Gottesdiensten am Faschingssonntag. Elternbeiratsvorsitzende Michaela Müllner konnte am Ende der Aktion zufrieden sein. Über 500,- € kamen für die Neugestaltung des Spielgartens zusammen.

aaZu Beginn der vorösterlichen Bußzeit kamen die Kinder des Kinderhauses Herz Jesu in die Pfarrkirche, um dort gemeinsam mit Pfarrer Michael Hirmer das Aschenkreuz zu empfangen. Gemeinsam wurde gesungen und gebetet. Dabei erklärte der Pfarrer den Kindern, warum wir uns zu Beginn der Fastenzeit ein Kreuz aus Asche auf die Strin zeichen lassen: "Denn wir wollen zu Gott und zu Jesus umkehren und ganz IHM gehören." - Das Kinderhaus Herz Jesu Teublitz besteht aus einem fünfgruppigen Kindergarten und einer Kinderkrippe. Als katholisches Kinderhaus wird besonderer Wert auf die Feier christlicher Feststage gelegt und der tiefere Sinn dieser Feste mit den Kindern erschlossen.

PICT1042Auch wenn die Verkleitungen lustig waren und die Stimmung im Gottesdienst voll Freude strahlte, war es doch eine ernste Botschaft die der Familiengottesdienst am Faschingssonntag vermitteln wollte: Die Freude an Gott gibt uns die Kraft im Alltag des Lebens falsche Masken fallen zu lassen. 

titelbildMit ihrer Oberhexe Maria Dickert eroberten die Teublitzer Hexen vom Münchshofener Berg am Unsinnigen Donnerstag den Pfarrsaal. Dort trieben sie gemeinsam mit den Seniorinnen und Senioren aus Teublitz ihren Schabernack. Gemeinsam wurde gelacht und getanzt. Der neu gegründete Sachausschuss Senioren des Pfarrgemeinderates unter der Leitung von Frau Fine Winkler sorgte für die leiblichen Genüsse.

Dsc08699Die Karwoche wirft schon weit ihre Schatten voraus. So ist der Frauenbund schon in der Faschingszeit dabei Röschen für die Palmbuschen zu basteln. Am Palmsonntag werden die Palmbuschen dann verkauft. Heuer kommt der Erlös der Verkaufsaktion dem Kindergarten zu Gute. Das neue Gartentor soll finanziert werden. 

DSCF6383Nachdem der Pfarrfasching so gut wie noch nie besucht war, konnten sich der frisch gewählte Pfarrgemeinderatssprecher Georg Niederalt und Kassier Roland Unger auch über einen satten Gewinn freuen von 1000,- €. Diese wurde am Rande der konstituierdenden Pfarrgemeinderatssitzung von Georg Niederalt und Pfarrer Michael Hirmer an die Leiterin des Kinderhauses Herz Jesu, Helga Schmid, übergeben. Pfarrer Hirmer bedankte sich bei allen, die beim Pfarrfasching mit angepackt haben. 

DSCF6381Bei seiner konstituierenden Sitzung segnete und sendete Pfarrer Michael Hirmer die neuen Pfarrgemeinderäte für ihren Dienst in der Pfarrgemeinde Herz Jesu Teublitz. Neben der Wahl der neuen Vorstandschaft stand auch die Besetzung und Struktuierung der neuen Sachausschüsse sowei zwei Berufungen an.

PICT0814Bei herrlichen Sonnenschein informierten sich Pfarrer Michael Hirmer und Bürgermeisterin Maria Steger über den Fortgang der Arbeiten am neuen Spielgarten des Kinderhauses Herz Jesu. Frau Dipl.Ing. Susanne Brückner und Mitarbeiter des Bauhofes berichteten über den Fortgang der Bauarbeiten. Kinderhausleiterin Frau Helga Schmid freute sich über den frühen Baubeginn und berichtete, dass die Neugestaltung des Spielgartens nötig wurden, weil 2012 die Kinderkirppe neu in den Garten gebaut wurde. Den neuen Spielgarten teilen sich dann auch die Kinder aus der Krippe und die des Kindergartens.

Ostbayerischer Faschingszug Regenstauf 001Laut Terminplan des Familienkreis IV sollte am Sonntag ein Wintertag mit Schlittenfahren oder Schlittschuhlaufen stattfinden. Aber aufgrund des nichtvorhandenen Winters 2014, haben sich einige Familien spontan entschlossen, den ostbayerischen Faschingszug in Regenstauf zu besuchen. Ein riesenlanger Gaudiwurm schlängelte sich am Sonntag bei strahlendem Wetter durch die Straßen Regenstaufs. Rund 90 Gruppen waren aus der gesamten Oberpfalz dabei.

PICT0772Das Konzert von Brigitte Träger in der Teublitzer Pfarrkirche überzeugte durch die spirituelle Tiefer einer gläubigen Frau. Mit christlichen Liedern, die das Gemüt der Zuhörer rührten, und selbst authentischen Glaubenszeugnissen überzeugte das Konzert von Brigitte Träger die Zuhörer in der Teublitzer Pfarrkirche.

20140223 170044Heute war der Familienkreis V bei bestem Wetter auf Schusters Rappen unterwegs. Ziel unserer Wintertagswanderung war der Wasserstein in der Nähe von Fischbach.  Alle Wanderer waren bestens gerüstet und vor allem gelaunt und so wurde es ein sehr kurzweiliger Marsch bis zur alten keltischen Kultstätte.

PICT0742Mit einem gemütlichen Frühstück beteiligte sich der Frauenbund an der bundesweiten Soli-Brot-Aktion. Wie FB-Sprecherin Waltraud Neumüller vor rund 40 Frauen im Pfarrheim feststellte, sei für rund 870 Millionen Menschen weltweit ein unerfüllbarer Wunsch, satt zu werden. Millionen Menschen sterben an Krankheiten in Folge von Mangelernährung. Und dabei ist Nahrung ein Menschenrecht! Unser tägliches Brot gib uns heute - für uns selbstverständlich und so oft im Überfluss.

Bunter AbendDie Ministranten und Ministrantinnen aus Teublitz und Saltendorf zeigten beim Bunten Abend wie kreativ und vor allem lustig sie sein können. Im gut gefüllten Pfarrsaal brachten sie nicht nur ihre Eltern und Freunde zum Lachen. Pfarrer Michael Hirmer begrüßte gemeinsam mit den Moderatoren-Team Yvonne Mau und Michael Wittmann die Gäste. Neben einem bunten Programm kam auch das leibliche Wohl nicht zu kurz. Der Erlös kam der Ministrantenkasse zu Gute.

DSCF6263Es ist eine Kernaufgabe der katholische Kirche, sich um Menschen zu kümmern, die es schwer haben im Leben. Seit zehn Jahren treffen sich deshalb jeden Mittwoch an Demenz erkranken Menschen im Pfarrheim Teublitz. Ein Netzwerk aus Caritas-Sozial-Station, Pfarrgemeinde, Telemannschule und nicht zuletzt engagierten Ehrenamtlichen hat sich in den letzten zehn Jahren gebildet, dass für demente Menschen und vor allem für alle, die sie pflegen da ist.

DSCF6251Die Bauarbeiten am neuen Spielgarten des Kinderhauses Herz Jesu haben begonnen. Zunächst stehen eine Reihe von Erdarbeiten an. Mitarbeiter des Teublitzer städtischen Bauhofes haben damit begonnen eine Baustraße anzulegen, die später als "Rennbahn" für Dreiräder von den Kindergartenkindern genutzt werden kann. Alle hier sind über 90 qm Erde zu bewegen.

PICT0676Mit einer Wahlbeteiligung von nahezu 20 % der Katholiken, endete die Pfarrgemeinderatswahl in Teublitz. Mit 28 Kandidaten/innen hatten die Angehörigen der Pfarrgemeinde Herz Jesu so viel Auswahl wie noch nie. Sechzehn Kreuze durften gemacht werden. 

In den neuen Pfarrgemeinderat gewählt wurden (nach Zahl der Stimmen):