DSCF5718Info-Veranstaltung des Dekanats Schwandorf mit Michaela Schmid

Am 14.11., dem letzten Tag des Katholikentagskreuzes in Teublitz, feierte die Gemeinde Herz Jesu mit dem Dekanat Schwandorf einen feierlichen Gottesdienst, der vom Kirchenchor gestaltet wurde.

Die bischöfl. Referentin für den Katholikentag, Michaela Schmid, war persönlich nach Teublitz gekommen. Zu Beginn des Gottesdienstes erklärte Schmid die Symbolik des Kreuzes.

DSCF5686Auch die drei Eltern-Kind-Gruppen mit ihren Leitungen Frau Elisabeth Kirschneck und Frau Michaela Müllner bereiteten sich auf den Katholikentag 2014 in Regensburg vor. Es wurden Windlichter gebastelt und in der Pfarrkirche vor dem Kahtolikentagskreuz gebetet.

PICT7574Pünklich zum Martinstag, dem 11. November, feierte der Kindergarten Herz Jesu und die Kinderkrippe St. Josef das Martinsfest. Um 16.30 Uhr feierte man Wortgottesdienst in der Pfarrkirche. Anschließend zog man mit den Laternen zum Kindergarten.

PICT7405Die Fahrschule des Lebens, die Vorbereitung auf das Sakrament der Firmung 2014, startete mit einer prallvollen Kirchen, einem Fußball und ein wenig Südkurve. Aber der Reihe nach …

DSCF5668Eine besonders große Laterne hatte dieses Mal Pfarrer Hirmer mitgebracht. Sie war viel größer als die Kinder und auch als mancher Erwachsener. Doch Korbinan Kirschneck wusste, dass es eigentlich keine Laterne war, sondern das beleutete Katholikentagskreuz.

WP 000208Jeden zweiten Freitag im Monat findet um 20.00 Uhr ein Abendlob mit Lieder aus Taizé in der Pfarrkirche Herz Jesu Teublitz statt. Am 08.11. beteten die Gläubigen mit den meditativen Gesängen vor dem Katholikentagskreuz. Zu Beginn des Gebetes erklärte Pfarrer Michael Hirmer die Symbolik des Kreuzes und lud alle Mitfeiernden zum Katholikentag nach Regensburg ein.

7380Ehejubilare vor dem Katholikentagskreuz gesegnet - Das alljährliche Treffen der Ehejubilare war dieses Jahr ein ganz besonderes, wurden die Ehepaare vor dem Katholikentagskreuz von Pfarrer Hirmer persönlich gesegnet.

Die "Kreativwerkstatt" führte die Frauen des Frauenbundes zum Türkranzbasteln ins Szenario. DSCF5551

20131108 183102Am 08.11.13, machte der Familienkreis V „gemeinsame Sache“ mit Familienkreis IV  und veranstaltete eine Kindergruppenstunde zum Thema „Mit Christus Brücken bauen“.

WP 000200Vom 28. Mai bis 01. Juni 2014 findet in Regensburg der Katholikentag statt. Dieses Großereignis hat nun seine Schatten auch in die Pfarrgemeinde Herz Jesu nach Teublitz geworfen. Vom 08. bis 15. November verweilt das Katholikentag-Kreuz in der Pfarrkirche. 

PICT7265Unsere Pfarrgemeinde - Unsere Heimat
Rede des Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Georg Niederalt

Lieber Hr. Pfarrer Hirmer, sehr geehrte Vertreter der Kirchenverwaltungen von Teublitz und Saltendorf. Sehr geehrte Fr. Bürgermeisterin, Liebe Pfarrgemeinde,

-Was mir Heimat gibt-

Heimat, das kann ein Ort sein, das können Menschen sein, das kann eine Verbundenheit sein, eine Idee, eine Vertrautheit, ein Miteinander.

PICT7229Eine wunderbare Hoffnung

Es gibt viele Bilder, Ideen und Vorstellungen, wie es nach dem Tod weiter geht und was uns nach dem Tod erwartet. Der Evangelist Johannes berichtet uns, dass Jesus davon gesprochen hat, unseren Verstorbenen einen Platz zubereiten. – Diese Bild von einem Leben nach dem Tod ist voll Hoffnung und voll Liebe. Unsere Verstorbenen sind nicht irgendwo oder müssen als Untote herumgeistern, sie haben ihren Platz gefunden bei Gott.

Diese Hoffnung auf Vollendung dürfen wir feiern. Wir dürfen uns mit unseren Verstorbenen freuen, dass sie bei Gott Glück und Frieden gefunden haben. – Heimat bei Gott – was für eine wunderbare Vorstellung, welche wunderbares Bild, welche tiefe Hoffnung.

4Eigentlich ist die Bezeichnung "Musikgruppe für Kinder" ja nicht so ganz korrekt. Natürlich haben die Kids Spaß beim Musizieren. Sie singen gern, sie lachen gern, sie spielen noch viel lieber ihre Instrumente. Das alles natürlich kostenlos für die Eltern. Kirchemusiker Norbert Hintermeier und nicht zu vergessen seine Frau sind jeden Donnerstag in der Schulzeit von 15.45 Uhr bis 16.25 Uhr für unsere Kinder da, um ihnen die Freude an der Musik zu vermitteln. 

20131028 114010Einen der letzten sonnigen Herbsttage nutzte der Familienkreis 4 und unternahm einen Ausflug in den Tiergarten Nürnberg. Die neue Delphinlagune mit Außenanlage und Unterwasserscheiben im „Blauen Salon“ begeisterte besonders. Unsere Kinder erlebten die Tierwelt hautnah und wurden auch über zahlreiche Artenschutzprogramme informiert, an denen der Tiergarten Nürnberg beteiligt ist.

DSC 1938

Der Kolping Familienkreis III hatte sehr viel Spaß beim Kartfahren in Wackersdorf. Mit High-Speed wurde Runde um Runde gedreht. Doch am Ende waren die Zeiten vom Reiner nicht mehr einzuholen. Zum Abschluss ging´s dann noch auf eine Brotzeit zum Ziegler nach Bubach.

PICT7136Alljährlich gestaltet der Eine-Welt-Laden Teublitz den Gottesdienst zum Weltmissionsonntag. Dieses mal wurde der Eine-Welt-Laden von der Trommlergruppe und vom Kirchenchor Teublitz unterstützt, der extra afrikanische Lieder mit Frau Spörl einprobte. 

IMG 8580Es ist nicht nur die Idee des seligen Adolph Kolping und sein internationales Werk, dass Menschen bei Kolping zusammen führt. Einmal im Jahr beten alle Kolpingsfamilien der Welt gemeinsam. Denn Gott ist es, der uns verbindet.

DSCF5528Das Firm-Team Herz-Jesu stellte den Eltern das Firmprogramm vor. Es läuft unter dem Motto "Fahrschule Leben". Pfarrer Hirmer sprach über den Heiligen Geist.

Am Ende wurde es nocheinmal ganz ruhig. In einem tiefen Moment des Gebets danken die Eltern und Paten Gott für ihre Kinder. 

P1030359

Heute war der Familienkreis V mit vielen Familien und heute sogar „Gast“-Familien droben aufm Münchshoferer Berg unterwegs. Anfangs lachte die Sonne zu unserer kleinen Wanderung zum Premberger Gipfelkreuz. Es wurden Drachenflugversuche unternommen (der Wind wollte leider nicht so recht heute) und vor allem auch ausgiebig die Natur erkundet. Als Belohnung gabs dann ein leckeres Picknick hoch überm Naabtal! Der einsetzende Regen samt Gewitter (von dem im Wetterbericht keine Rede war)  machte dem Spaß leider viel zu früh ein Ende! Ein erneuter Drachenflugversuch ist auf jeden Fall in Planung!

PICT7055Gospel sind mal temperamentvoll, mal fröhlich oder auch mal ruhiger, doch eines haben sie alle gemeinsam: Sie preisen Gott als den Herrn und sorgen dabei für gute Laune bei den Sänger/Innen und Zuhörer. So auch am Sonntagabend in der vollbesetzten Pfarrkirche Herz-Jesu, als die Gruppe DoReMi den über 600 Besuchern ein begeisterndes Gospel-Konzert unter der Leitung von Christine Wiendl präsentierte. DoReMi entführte dabei die Zuhörer in die Zeit der Sklaverei, auf eine Zeitreise voller musikalischer Intensität, Wärme und Lebensfreude. Diese gesangliche und musikalische Begeisterung sprang dabei auch auf das Publikum über und so fand sich kaum ein Zuhörer, der nicht im Takt klatschte oder den Chor sogar mit seiner Stimme verstärkte. Zum Abschluss und als Zugabe des eineinhalbstündigen Gospel-Konzert das weltberühmte „Oh happy day“, bei dem sich Pfarrer Michael Hirmer überraschend unter die Sänger mischte und den Solopart sang. 

PICT6977Am Kirchweihfest trafen sich die Kinder der 3. Klassen, um offiziell den Start der Vorbereitung auf die Erstkommunion zu feiern. "Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben", so lautet das Motto der Vorbereitung auf die Erstkommunion. 

Dsc06056

Das Pfarreicafe 60+ besuchte heute den größten Bierkrug der Welt in Oberviechtach. Vorher kehrten sie in der Hammerschänke ein. Die Brotzeit schmeckte bei der zünftigen Musik besonders gut. Es waren 53 Teilnehmer mit dabei.

 

Dsc06001Küchelbacken für Kirchweih

Jeden Monat veranstaltet der FB-Teublitz eine „Kreativ-Werkstatt. Passend für den Oktober wurde zum Küchelbackkurs eingeladen, der auf großes Interesse stieß.

DSC00895Am 12. Oktober trafen sich die Jugendlichen der Kolpingjugend um gemeinsam die Vorabendmesse zu feiern. Anschließen ging es nach Verau in die Pizzaria. Dabei gratullierten die Jugendlichen Pfarrer Hirmer zum Geburtstag.

PICT6784Beim Familiengottesdienst am 13. Oktober kam es zu einer Staffelübergabe. Nach 15 Jahren im Familiengottesdienst-Team reichten Frau Christa Gürtler, Frau Petra Baldauf und Frau Dagmar Müller sowie nach fünf Jahren Frau Silvia Dörfler und Frau Bianka Aumeier den Staffel-Stab weiter. Grund genug zu Beginn des Gottesdienstes für den erfolgreichen Dienst an den Kindern und Familien zu danken.