DSC07362Immer wieder Dienstags treffen sich alle zwei Woche die Seniorinnen des Teublitzer Frauenbundes. Vor Weihnachten wurde es besinnlich und lustig. Maria Dickert war zu Gast. Und wo Maria ist, da kann man Lachen.

PICT8657Für die Kinder aber auch so manchen Erwachsenen war es eine sichtliche Freude, mit einer Fackel in der Hand von der Pfarrkirche Herz Jesu über den Stadtplatz zur Ruine im Stadtpark zu ziehen. - Auf dieser adventlichen Wanderung begegnete den Kindern, Jugendliche aber auch Senioren biblische Gestalten, die auf das Weihnachtsfest vorbereiten.

PICT8548Es ist nicht nur eine gute alte Tradition, dass am 3. Adventssonntag die Teublitzer Chöre und Musikschaffenden sich die Ehre eines adventlichen Konzertes geben, sondern vor allem ein Ohrenschmaus der besonderen Güte. Unter der Leitung von Norbert Hintermeier bereits zum 42. Mal ein Adventskonzert in Teublitz statt.

PICT8468Schon im Frühjahr gründete sich unter den schwarz-orangen Farben des Kolping-Banners der fünfte Familienkreis der Kolpingsfamilie Teublitz. Am Vorabend des dritten Adventssonntag wurden nun 26 Kinder, Jugendliche und Erwachsene in das Kolpingwerk aufgenommen.

DSC 2173Am Samstag, den 14.12.2013 fand nach der Abendmesse die Adventsfeier der Teublitzer Kolpingsfamilie statt. Recht zahlreich (Rund 85 Personen) erfreuten sich über den Nikolausbesuch, die gesungenen Lieder, der Ansprachen und Grußworte sowie an der zünftigen Brotzeit. Der Nikolaus bedankte sich bei den ehemaligen Vorstandsmitgliedern und lobte die Arbeit in den Familienkreisen sowie der Kolpingjugend. Ein besonderer Dank galt auch dem Präses (Pfarrer Hirmer) und dem neuen Führungsteam. Bis spät in die Nacht hinein wurde gefeiert und es entstanden sehr gute Gespräche über "Gott und die Welt". Schließlich wurde auch noch gemeinsam angepackt und aufgeräumt. Hierfür nochmals recht herzlichen Dank an alle Helfer.

Kripperl15Im Kinderchor Herz Jesu ist immer was los. Jeden Donnerstag Nachmittag treffen sich nicht nur die Kinder zum Singen und Musizieren. Auch die Eltern nützen die Zeit, sich zu Treffen, Kaffee zu trinken und zu ratschn. - In den Musikstunden des Advents wurde jedoch nicht nur gesungen, sondern auch gebastelt.

DSCF5930Schon im Oktober beginnt für Frau Schirach die Vorbereitung auf die Sternsingeraktion. Die Gruppen müssen organsiert werden, Kinder und Jugendliche müssen motivert werden. Schließlich gilt es die Gewänder auszugeben, dazu den Weihrauch, die Kreiden ...

DSC07262Am Donnerstag predigte Pfarrvikar Studienrat Reinald Bogensberger über "Fürchtet euch nicht!", dem Ausspruch, der in der Bibel am häufigsten zu finden ist. Denn Gott greift in jeder Situation des Lebens nach dem Menschen. Wie ein guter Vater oder eine liebevolle Mutter nach dem eigenen Kind greift, so dass sich das Kind nicht zu fürchten braucht. Selbst in Situationen, in der Menschen glauben, sie seien gottverlassen, streckt sich Gott nach dem Menschen aus.
Musikalisch wurde die Rorate durch den Singkreis des Frauenbundes gestaltet. 

DSC07249Am dritten Abend des Saltendorfer Lichtermeers erklangen die Veeh-Harfen in der altehrwürdigen Marienkirche. Schon viele Jahre gestaltet die Veeh-Harfen-Gruppe eine Rorate in Saltendorf.

PICT8375Ein besonderes Erlebnis wartete auf die Schüler/innen der dritten Klassen der Telemannschule Teublitz. Gemeinsam mit ihrem Reli-Lehrer Pfarrer Michael Hirmer ging es auf den Friedhof. Dort wartete schon Bürgermeisterin Maria Steger mit einigen Mitarbeitern des städt. Bauhofes sowie einige Gläubige. Denn die neu angelegten Urnengräber sollten gesegnet werden.

PICT8368Eine unglaublich beeindruckende Atmosphäre erwartete die Gläubigen beim Saltendorfer Lichtermeer. Die alte Saltendorfer Kirche erstrahlte im Kerzenlicht. Der Duft des Weihrauches lag in der Luft. Die Klänge von DoReMi erfüllten den Raum. Die bewegenden Worte von Pfarrer Hartl gingen den Menschen zu Herzen.

DSC01158Alljährlich bricht ber Peda mit den Seinen zum Weihnachtsmarkt nach Regensburg auf. Neben dem leiblichen Wohl steht vor allem die Gaudi im Mittelpunkt.

20131208 155305Die Ruine im Stadtpark war wieder ein schöner Ort für das Lagerfeuer der Kolpingsfamilie. Mit kostenlosen Kinderpunsch und Stockbrot wurden die Besucher des Weihnachtsmarkts begrüßt. Das Stockbrotbacken kam bei den kleinen Besuchern sehr gut an und so wurde der komplette Teig verbacken.

DSCF5907Es ist schon gute alte Tradition, dass sich die Ministranen aus Teublitz und Saltendorf am Teublitzer Weihnachtsmarkt mit einer Los-Bude beteiligen.

PICT8242Beim Familiengottesdienst zum 2. Adventssonntag nahm die Kellerkombo mit einem Rap die vorweihnachtliche Zeit aufs Korn.

DSCF5870Die KJ 13 in voller Pracht

hat heute Plätzchen gemacht.

Doch weil man nicht nur Plätzchen backen kann,

baute man draußen einen Schneemann.

(Lyrik von D.S.)

FaKr 4 Nikolausfeier 118

Am Donnerstag vor dem Nikolausfest traf sich der Familienkreis 4 zur Nikolausfeier im Wedahaisl.

Um die Zeit bis zum Eintreffen des Nikolaus zu verkürzen, beschäftigten sich die Kinder am Lagerfeuer mit Stockbrot backen und Bratwürstl grillen.

Als der Bischof aus Myra eintraf wurde es ganz still. Die Kinder verfolgten gespannt, was er aus seinem goldenen Buch berichtete. Zum Abschied überreichte der Nikolaus jedem Kind ein kleines Sackerl mit Leckereien.

DSCF5847Die Vorbereitungen auf den Teublitzer Weihnachtsmarkt laufen bei den Ministranten schon seit Wochen auf Hochtouren. Weit über 1000 Preise wurden von den Ministranten, deren Eltern, Großeltern, Freunden und Bekannte gebastelt. In diesem Jahr warten dabei richtig große Lospreise auf die Besucher des Teublitzer Weihnachtsmarktes. So sind Krippen und Vogelhäuser die Hauptpreise dieses Jahres.

DSCF5810Am 6. Dezember feiern wir den Gedanktag des heiligen Bischofs Nikolaus von Myra (heute Türkei). Schon am Vorabend besucht der Nikolaus die Kinder zuhause. Nun kam er auch in den Kindergarten Herz Jesu.

Adventfeier00036Traditionell lädt der Frauenbund am 1. Adventsonntag zur Adventfeier ein. So auch in diesem Jahr. Lisbeth Bemmerl, Sprecherin des Führungsteams, konnte 100 Frauen begrüßen. Die Gestaltung des besinnlichen Teils übernahm der Singkreis unter der Leitung von Maria Dickert. Die Lieder, Gebete, Betrachtungen und Gedichte hatten das Thema: „Advent – der Weg zum Licht“. Bei Kaffee, Stollen und Plätzchen konnte nach Herzenslust „geratscht“ werden. In der weiteren Programmfolge trugen Waltraud Neumüller und Johanna Leitner ein Gedicht vor.

Spende00001Der KDFB spendet in diesem Jahr den Gewinn aus dem Verkauf der Palmbüscherl und Kräuterbuschen für Orgelrenovierung. Außerdem wurden 500€ für die Leukämiehilfe gespendet.

Ausstellung00015Eine besondere Augenweide war die Kunstausstellung der Künstlerinnen Sylvia Dörfler, Hildegard Kalbeck und Annemarie Grundstein, die parallel zum Basar im Pfarrheim lief. Die Frauenbundmitglieder kamen durch die Kursangebote des KDFB auf den „Geschmack“ der Malerei und Kallegrafie. Die Bilder und Kalligrafien wurden noch interessanter durch die Erklärung der Malerinnen.

Basar00009Für den Adventsbasar des Katholischen Frauenbundes waren seit Monaten viele fleißige Hände beschäftigt um Socken, Mützen, Filzschuhe, Marmeladen, Liköre und kunstvoll Gebasteltes herzustellen. Liebevoll wurden diese Handarbeiten und gespendete Gegenstände im Seniorenraum des Pfarrheimes aufgebaut.

Wie bei einer Prozession zogen die Kirchenbesucher nach dem Vorabendgottesdienst ins Pfarrheim, um zu schauen, zu kaufen und eine Tasse Glühwein und Plätzchen zu genießen.

GodiAdventSeg00002Beim Vorabendgottesdienst zum 1. Advent segnete Pfarrer Michael Dreßel zusammen mit Diakon Neumüller die Adventkränze der Firmlinge.

PICT7960Am Christkönigssonntag werden traditionell die neuen Ministranten feierlich in die Schar der Minis aufgenommen. Auch wurden engagierte Ministranten für fünf, zehn und sogar 15 Jahre Ministrantendienst geehrt.